Allgemeine Reisebedingungen (ARB 1992)

Reisebürosicherungsverordnung: Die einkassierten Kundengelder sind gemäß Reisebüro-Sicherungsverordnung (RSV) BGBl. II Nr. 10/1998 idF BFBl. II 118/1998 durch eine Bankgarantie unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung soll innerhalb von 10 Tagen ab dem Buchungsdatum, frühestens jedoch 11 Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise bei uns eingegangen sein und beträgt maximal 20% des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens 20 Tage vor Reiseantritt – Zug um Zug gegen die Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler vorzunehmen. Die erhöhte Absicherung (§ 4 Abs. 4 RSV) ist durch unten angeführte Bankgarantie gewährleistet. Informationen gemäß § 7 Abs. 1 RSV sowie § 7 Abs. 6 RSV. Bei Reisen mit anderem Veranstalter (bei der jeweiligen Reise ausdrücklich vermerkt) gilt die Insolvenzabsicherung der jeweiligen Veranstalter. Für Buchungen aus unserem Katalog bzw. bei individuellen Gruppenreisen gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen“, gemeinsam beraten im Konsumentenpolitischen Beirat des Bundesministers für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz in der letztgültigen Fassung, sowie die davon abweichenden besonderen und ergänzenden Bedingungen der jeweiligen Veranstalter. Diese werden vom Reisenden ausdrücklich anerkannt. Diese Reisebedingungen können Ihnen auf Wunsch in Ihrem Büro ausgehändigt werden.


Ausdrücklich wird festgehalten, dass zum Zeitpunkt der Drucklegung des Kataloges die Pauschalreiseverordnung (PRV), welche anstelle der Reisebürosicherungsverordnung die Insolvenzbestimmungen der Pauschalreiserichtlinie 2015 umsetzt, noch nicht erlassen worden ist. Bis auf weiteres werden daher die Bestimmungen der RSV angewandt, sobald die PRV in Kraft tritt, treten die Bestimmungen der PRV in der dann geltenden Fassung an die Stelle der RSV.
Für Buchungen ab dem 1.7.2018 treten die Bestimmungen des Pauschalreisegesetzes (PRG) an die Stelle der §§ 31b bis 31f Konsumentenschutzgesetz (KSchG).
Die besonderen, davon abweichenden bzw. ergänzenden Bedingungen für diesen Katalog bzw. für individuelle Gruppenreisen sind folgende:

1. ANMELDUNG: Wir empfehlen eine möglichst frühzeitige Anmeldung. In der Regel werden wir uns bemühen, die Sitzplätze in der Reihenfolge der Anmeldung zu vergeben, wobei es aus technischen, sicherheitstechnischen, sowie gesundheitlichen und organisatorischen Gründen zu Änderungen kommen kann. Kundenwünsche sind – sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich bestätigt werden – unverbindlich und es entsteht dadurch kein Rechtsanspruch. Die Anmeldung kann schriftlich, telefonisch oder persönlich in unseren Büros erfolgen. Auch telefonische Buchungen gelten als verbindlich & unterliegen den pauschalierten Entschädigungssätzen (Stornogebühren). Bitte beachten Sie, dass die gemeldeten Namen mit den Angaben im Reisepass übereinstimmen müssen, da es bei Änderungen zu Mehrkosten kommen kann, siehe Punkt 12 Namensänderung.

2. ZAHLUNG: Bei Pauschalreisen gelten die Zahlungsbedingungen lt. Reisebürosicherungsverordnung. Ausnahme: Bezahlung der Tagesfahrten – sofern keine Übernachtung damit verbunden ist, handelt es sich um keine Pauschalreise - innerhalb einer Woche ab Buchung. Mit der schriftlichen Buchungsbestätigung erhalten Sie einen Zahlschein, den Sie bitte zur Überweisung verwenden. Sollten Sie eine andere Zahlungsart wählen, so bitten wir Sie, dies unter Angabe des Reisezieles, der Rechnungsnummer und des Reisedatums zu tun.

3. RÜCKTRITT: Treten Ihrerseits Umstände ein, die Sie an der Teilnahme der gebuchten Reise hindern, so muss die Stornierung mittels eingeschriebenen Briefes oder persönlich mit gleichzeitiger schriftlicher Erklärung umgehend nach Eintreten des Stornogrundes getätigt werden. Bei einem Rücktritt von einer Reise müssen folgende Entschädigungsbeträge aufgrund des uns entstandenen Aufwandes bzw. der von uns an die Leistungsträger, wie zum Beispiel Hotel, Unterkunft, Beförderungsmittel etc. zu leistenden Zahlungen in Rechnung gestellt werden: Es wird in jedem Fall eine Bearbeitungsgebühr von € 25 pro Person berechnet (gilt nur für Busreisen, bei denen Kerschner Reisen als Veranstalter auftritt), sofern der Rücktritt bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn erfolgt. Bei späterem Rücktritt werden folgende Stornobeträge in Rechnung gestellt:

BUSREISEN (MEHRTAGESFAHRTEN ab 2 Tagen):
• ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt –25%
• ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt –50%
• ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt –65%
• ab dem 3. Tag (72 h vor Reiseantritt) –85% des Reisepreises. „No-Show“ liegt vor, wenn der Kunde der Abreise fernbleibt oder diese versäumt, dann werden 100% des Reisepreises pro Person verrechnet.

Für FLUG-REISEN sowie BUS-/SCHIFFSREISEN, bei denen Kerschner Reisen, GTA-SKY-WAYS Reiseveranstaltungs GesmbH (gilt nur für Flugreisen) und Prima Reisen GmbH als Veranstalter auftreten, gelten folgende Stornogebühren:
• Bis 30. Tag vor Reiseantritt –10%
• Ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt –25%
• Ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt –50%
• Ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt –65%
• Ab dem 3. Tag (72 h vor Reiseantr.) –85% d. Reisepreises.
Flugtickets nach Ausstellung 100%

Für FLUG- und SCHIFFSREISEN (HOCHSEE- u. FLUSSKREUZFAHRTEN), bei denen ein anderes Reiseunternehmen als Reiseveranstalter auftritt, gelten die Stornobedingungen des jeweiligen Veranstalters.

VERANSTALTER
FRANK Reisen GmbH, Hans Kudlichstraße 4, 3830 Waidhofen/Thaya, office@frankreisen.at
•    Bis 30. Tag vor Reiseantritt –10%
•    Ab 29. bis 21. Tag vor Reiseantritt –30%
•    Ab 20. bis 15. Tag vor Reiseantritt –50 %
•    Ab 14. bis 8. Tag vor Reiseantritt –70%
•    Ab 7. bis 3. Tag vor Reisantritt –90%
•    Ab dem 2. Tag sowie bei Nichtantritt der Reise –100%

Der Touristik Deutschland GmbH, Münchener Bundesstraße 160, 5020 Salzburg, reservierung@dertour.at
• Bis 42. Tag vor Reiseantritt –20%
• Ab 41. bis 30. Tag vor Reiseantritt –25%
• Ab 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt –30%
• Ab 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt –40%
• Ab 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt –60%
• Ab 6. bis 3. Tag vor Reiseantritt –75%
• Ab dem 2. Tag sowie bei Nichtantritt der Reise –80% d. Reisepreises.

GTA-SKY-WAYS Reiseveranstaltungs GesmbH, Slamastraße 29/BCB Top 2, 1230 Wien, office@gta-sky-ways.at
und GSW Touristik AG, Münchackerstraße 37, 4133 Pratteln, Schweiz, office@gsw-touristik.ch
Flusskreuzfahrten:
•    Bis 60. Tag vor Reiseantritt –25%
•    Ab 59. bis 40. Tag vor Reiseantritt –50%
•    Ab 39. bis 20. Tag vor Reiseantritt –75%
•    Ab dem 19. Tag sowie bei Nichtantritt der Reise –100%

MUSIKREISEN
• Bis 30. Tag vor Reiseantritt –25%
• Ab 29. bis 10. Tag vor Reiseantritt –50%
• Ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt –65%
• Ab dem 3. Tag (72 h vor Reiseantr.) –85% d. Reisepreises.
Berücksichtigen Sie bei Musikreisen, dass „Musiker auch nur Menschen“ sind und Erkrankungen wie zum Beispiel Stimmausfall etc. nicht ausgeschlossen werden können. Diese sind für uns nicht vorhersehbar. Wir werden uns allerdings bemühen, einen gleichwertigen Ersatz anzubieten oder – sofern dies technisch und wirtschaftlich mit vernünftigen Mitteln möglich ist – einen anderwärtigen Ersatz anzubieten oder die Reise an einer anderen Stelle nachzuholen.


TAGESFAHRTEN
Festgehalten wird, dass Tagesfahrten nicht unter das Pauschalreisegesetz fallen.
• mit Arrangement oder gebuchten Eintrittskarten, ab Buchung bis zur Abreise 100% Stornogebühr.
• ohne Arrangement bis 7 Werktage vor Reiseantritt kostenloser Rücktritt, dann 100% Stornogebühr.
Bei Veranstalterbuchungen, bei denen Kerschner Reisen GmbH nicht Veranstalter, sondern Vermittler ist, gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters.

4. HAFTUNG: Wir haften für die ordnungsgemäße Durchführung der in unserem Programm ausgeschriebenen Reisen, sofern die Vertragsverletzung nicht dem Reisenden zuzurechnen ist und er selber für den Schaden verantwortlich ist, bzw. die Vertragsverletzung einem an der Leistungserbringung auf Seiten des Veranstalters unbeteiligten Dritten zuzurechnen ist und für uns als Veranstalter weder vorhersehbar noch unvermeidbar war, bzw. die Vertragswidrigkeit nicht auf unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist. Der Reisende hat sich allfällige Leistungen aufgrund internationaler Verträge und Übereinkommen wie zB Warschauer Abkommen, Montrealer Übereinkommen bzw. europarechtlichen Vorgaben, wie zum Beispiel europäische Fluggastrechteverordnung, und Ausgleichszahlungen auf seine Ansprüche wider den Veranstalter anrechnen zu lassen und gibt dem Veranstalter die einzelnen erhaltenen bezogenen Leistungen auch bekannt und legt diese offen. Für den Fall, dass es sich um keine Pauschalreise von uns (d.h. Kerschner Reisen) handelt, sind wir nur Vermittler, insbesondere wenn wir nur einzelne Reiseleistungen im Sinne eines Hotels, Restaurants oder Beförderungsunternehmen vermitteln. In diesen Fällen haftet bei Unfällen Verlust oder Beschädigung der jeweilige konkrete Leistungsträger respektive deren jeweilige Haftpflichtversicherung.
Bei Hotels, Restaurants, Transportunternehmen u. anderen fremden Leistungsträgern sind wir nur Vermittler. Hierfür übernehmen wir keine Haftung bei Unfällen, Verlusten oder Beschädigungen, gleich welcher Art. Die Haftpflicht dieser Unternehmungen wird davon jedoch nicht berührt.

5. DURCHFÜHRUNG: Die Abwicklung unserer Reisen erfolgt gemäß der Ausschreibung in unserem Programm, Änderungen von Reiserouten, Tagesablauf und Unterkünften sind vorbehalten, wobei wir uns bemühen werden, entweder einen gleichwertigen Ersatz anzubieten oder, wenn dies nicht möglich ist, den entfallen Punkt an einer anderen Stelle nachzuholen. Änderungen können von uns oft nicht beeinflusst werden, da sie äußerst kurzfristig aufgrund äußerer Einflüsse, wie zum Beispiel Unwetter, Sperren, Schließungen etc. auftreten und mitunter aus Gründen der Sicherheit (Verkehr, Person etc.) unvermeidbar sind. Bei eventuell auftretenden technischen Störungen an Autobussen sind wir bemüht, Ersatztransportmittel (Bus, Bahn) einzusetzen. Wir haben eine entsprechende Vorsorge für solche Fälle getroffen, wobei jedoch auch die Organisation und Bereitstellung einige Zeit in Anspruch nimmt. Aus diesem Grund behalten wir uns zur Behebung einen angemessenen Zeitraum von zumindest 48 Stunden vor. Mehrkosten aufgrund solcher unvorhersehbaren und unvermeidbaren Störungen tragen, sofern nicht eine Zurechnung an uns erfolgt (wobei die Kosten für diesen Fall, sofern eine Rückbeförderung geschuldet ist, mit höchstens 3 Nächten begrenzt ist), im Sinne des § 11 Abs. 7 PRG die Reisenden. Wir behalten uns aber zur Schadensbehebung einen Zeitraum von 48 Stunden vor, Mehrkosten infolge solcher Störungen oder anderer unvorhersehbare Ereignisse gehen zu Lasten des Teilnehmers. Die Entfernung von der Reisegesellschaft erfolgt auf eigene Gefahr. Unpünktliches Erscheinen zu festgelegten Abfahrtszeiten, in dessen Folge ein Teilnehmer zurückbleibt, schließen Ersatzansprüche jeder Art aus. Aus Änderungen in der Sitzordnung ergeben sich – da es sich um unverbindliche Kundenwünsche handelt – keine Ansprüche des Reisenden. Wir halten uns ausdrücklich vor, aus sicherheitstechnischen, beladetechnischen, sowie gesundheitlichen Gründen (einzelner Reiseteilnehmer) die Sitzplätze, auch während einer bereits angetretenen Reise, zu ändern. Wenn Busse mit abweichender Sitzordnung eingesetzt werden, oder bei Zusammenlegung von Reisen, sind wir berechtigt, allenfalls bereits vorgegebene Sitzpläne zu ändern. Diese Sitzplatzverschiebungen sind geringfügige Änderungen, die den Charakter der Reise nicht verändern und keinen Refundierungs- oder Rücktrittsanspruch nach sich ziehen.

6. REISEPREIS: Die Preise entsprechen dem Stand bei Drucklegung der Reiseprospekte bzw. dem Ausstellungsdatum des vom Kunden unterschriebenen Buchungsscheines. Sollten sich vor oder während der Reise ohne unser Verschulden Erhöhungen der Selbstkosten (z.B. Flughafengebühren, Devisenkurse, Hotelpreise, Hoteltaxen, MwSt., Preiserhöhungen von Flug- und  Schiffspassagen,...) ergeben, so bleibt eine Preiserhöhung im Sinne des § 8 PRG vorbehalten. Kinderermäßigung bei Busreisen: Wenn im Reiseprogramm nicht extra angeführt, erhält ein Kind von 4-12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen 10% Ermäßigung auf den Pauschalpreis, in Begleitung von 2 Erwachsenen 25%. Voraussetzung ist die Unterbringung im Zusatzbett im Zimmer der Eltern.

7. VERSICHERUNG: Die in unseren Bussen beförderten Reiseteilnehmer sind nach gesetzlichen Bestimmungen im Bus gegen Unfall versichert. Sofern andere Transportträger eingesetzt werden, gelten deren einschlägige Bestimmungen. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Versicherung mit folgenden Leistungen: Reisestorno-, Reisegepäck, Reiseunfall-, Kranken-, Rückreise- und Reisehaftpflichtversicherung. Information über günstige Versicherungspakete erhalten Sie in unseren Büros. Ansprüche aus diesem Versicherungsvertrag sind unmittelbar an die zuständige Versicherung zu richten. Das Reisebüro übernimmt auf Wunsch die Schadenabwicklung, haftet jedoch nicht für die erbrachte Leistung der Versicherungsgesellschaft.

8. REISEDOKUMENTE: Als bekannt wird vorausgesetzt, dass für Reisen ins Ausland in der Regel ein gültiger Reisepass erforderlich ist. Auch für Reisen innerhalb des Schengen-Raumes sind üblicherweise gültige Reisedokumente wie Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Gerne informieren wir Sie vor Buchung in unseren Reisebüros hinsichtlich der Ein- und Ausreisebestimmungen Ihres Reiseziels. Weitere Informationen für österreichische Staatsbürger entnehmen Sie bitte der Homepage vom österreichischen Außenministerium: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation.

9. MINDESTTEILNEHMERZAHL: Wenn nicht anders angegeben, beträgt die Mindestteilnehmeranzahl bei allen unseren Reisen und Ausflügen 25 Personen. Bei Nichterreichung der Mindestteilnehmeranzahl wird die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn abgesagt. Bei Tagesfahrten kann die Reise bis eine Woche vor Abreise telefonisch abgesagt werden.

10. REISEGEPÄCK: Wir empfehlen, beim Verladen des Reisegepäcks auf dieses zu achten, da für Austausch oder Verlust weder unser noch das Hotelpersonal verantwortlich gemacht werden kann. Berücksichtigen Sie, dass es sich um eine Rundreise handelt, mitunter auch in andere Länder, nehmen Sie nicht die wertvollsten Stücke mit, lassen Sie Ihre Wertsachen nicht unbeaufsichtigt, bedenken Sie, dass trotz größtmöglicher Sorgfalt (Abstellen auf Busparkplatz etc.) auch Reisebusse gestohlen bzw. diese aufgebrochen werden können. Versäumen Sie nicht, an Ihrem Gepäck Kofferanhänger anzubringen. Bei Flugreisen gelten für aufgegebenes Reisegepäck sowie für Handgepäck die einschlägigen Bestimmungen der jeweiligen Fluglinien, die Ihnen bei Anmeldung bekannt gegeben werden.

11. UMBUCHUNG: Werden von Kunden Änderungen nach Anmeldung (Buchung) hinsichtlich des Reisetermins, der Abfahrtsstelle, des Reisezieles oder der Beförderungs- bzw. Unterbringungsart vorgenommen, wird eine Bearbeitungsgebühr von € 12 pro Umbuchung verrechnet. Erfolgt eine solche Änderung innerhalb der Frist von 30 Tagen vor Reiseantritt, müssen wir sie wie einen Rücktritt behandeln (ausgenommen Zustiegsänderungen). Alle gesonderten Spesen und anfallenden Kosten von anderen Leistungsträgern gehen zu Lasten des Kunden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass aus technischen Gründen Zustiegsänderungen nur bis 8 Tage vor Reiseantritt vorgenommen werden können.

12. NAMENSÄNDERUNG: Ist ein Kunde gehindert, die Reiseveranstaltung anzutreten, kann er das Vertragsverhältnis nach der Regelung des § 7 PRG auf eine andere Person übertragen. Bei Busreisen werden daraus folgende Namensänderungen wie eine Umbuchung behandelt (siehe Punkt Umbuchung, jedenfalls Bearbeitungsgebühr € 12,- pro Person). Bei Flugreisen werden bei einer Namensänderung neben der Bearbeitungsgebühr die tatsächlich von der jeweiligen Fluggesellschaft bzw. dem Reiseveranstalter verrechneten Kosten bzw. eventuell erhöhte Preise verrechnet.

13. HOTELAUSWAHL: Die in diesem Prospekt angegebenen Kategorisierungen (Sterne) der Hotels beziehen sich auf die jeweils gültigen Landeskategorien, die von den österreichischen Richtlinien abweichen können. Sollte es keine offizielle Kategorisierung in einem Land geben, wird die Einschätzung der Hotels nach unserer Erfahrung bzw. den Angaben unserer lokalen Partner vorgenommen.

14. HAUSTIERE: Auf unseren Reisen werden generell keine Haustiere befördert.

15. PREIS-, SATZ- UND DRUCKFEHLER: Die angegebenen Preise gelten pro Person und beinhalten die bei der jeweiligen Reise angegebenen Leistungen. Alle Angaben, Preise und Leistungen entsprechen dem Stand der Drucklegung: 29. Oktober 2017. Änderungen der Leistungen und Preise, die Berichtigung von Irrtümern sowie Druck- und Rechenfehler, Wechselkurs und Tarifänderungen, insbesondere von Verkehrsträgern sind vorbehalten.
Bildquellen: Kerschner Foto-Archiv, Fremdenverkehrsämter: Italien, Slowenien, Tschechien, Polen, Deutsche Zentrale für Tourismus, Peter Eckert Fotodesign, MEV Verlag, Fotolia, Panthermedia, Shutterstock, Istockphoto, all-free-photos.com, Kessler Media, GTA-SKY-WAYS Fremdveranstaltungs GesmbH, Prima Reisen GmbH, Ernst Gansch, Tamara Danner, Weinfranz Fotografie, Unsplash, weitere Quellen siehe Bildcredits.

Veranstalter
Kerschner Reisen GmbH
Manker Str. 6, 3250 Wieselburg
Nr. 1998/0469
Bankgarantie bei
Raiffeisenbank
Mittleres Mostviertel

Abwickler i.S.d. RSV:
Europäische
Reiseversicherung AG
Kratochwjlestraße 4,
A-1220 Wien
Tel. +43 1 3172500
Fax +43 1 3199367

Für den Inhalt verantwortlich:
Kerschner Reisen GmbH
Manker Str. 6, 3250 Wieselburg
Umsetzung Grafik/Layout:
www.katrinscheichelbauer.at
Druck: NÖ Pressehaus, St. Pölten | Reisekatalog