Wandern rund um Triest

14.04.2019 - 18.04.2019 (Nr. 19302)
Durch die spektakuläre Landschaft vom Karst zur Küste
 
Das Klischee, dass der Karst karg ist, trifft nicht zu! Er ist so üppig wie einladend und von großer Vielfalt. Um die Schönheit der Landschaft zu erfassen, ist das Wandern die beste Methode. Einer der bekanntesten Wege ist die „Via Napoleonica“. In der Hafenstadt Triest, erleben Sie mediterranes Flair und österreichische Kaffeehausromantik.
 
14.4. Anreise nach Sezana
Fahrt über die Tauernautobahn, Graz, Spielfeld und Ljubljana nach Lipica, Führung durch das weltberühmte Pferdegestüt. Anschließend Weiterfahrt ins Hotel nach Sezana.
 
15.4. Val Rosandra
Rundwanderung im Val Rosandra, ein Naturreservat und Naherholungsgebiet. Die dramatische Felskulisse scheint beinahe unwirklich. Mittagsrast in der Locanda Mario in Draga Sant‘ Elia (ca. 4,5 Std., ca. 400 Hm, leicht).
 
16.4. Via Napoleonica – Triest
Halbtagswanderung von Opicina auf dem berühmten Wanderweg „Via Napoleonica“ nach Prosecco und weiter zum Park und Schloss Miramare (ca. 2,5 Std., keine Hm, leicht). Genügend Zeit, diesen außergewöhnlichen Ort zu genießen. Am Nachmittag Stadtführung in Triest.
 
17.4. Monte Lanaro
Wanderung auf den Monte Lanaro, die höchste Erhebung des Carso Triestino mit prächtiger Aussicht. Angenehme Wege zwischen Schafweiden und Weingärten und durch herrliche Laubwälder. Am Nachmittag Aufenthalt im idyllisch gelegenen Muggia, in der Bucht gegenüber von Triest (ca. 4 Std., ca. 400 Hm, leicht).
 
18.4. Heimreise
Fahrt nach Duino und Besichtigung des Schlosses, das romantisch auf einem Felsen über dem Meer trohnt. Anschließend Heimfahrt über Tarvis.
 
Pauschalpreis € 679,-
EZ-Zuschlag € 30,-
 
Leistungen: Fahrt im Komfortreisebus, 4x Halbpension, Gestütsführung Lipica, Stadtführung Triest, deutschsprachige Wanderbegleitung Ernst Gansch
 
Max. 30 Teilnehmer!